Spaß mit Flaggen (2)

Sheldon sitzt auf seinem Sofa vor der Kamera und startet eine neue Folge seines Programms "Spaß mit Flaggen". Dieses Mal geht es um die Star Trek- Flaggen. Hierfür hat er Wil Wheaton zu Besuch eingeladen. Doch sofort unterbricht Amy, die die Kamera hält, die Aufnahme. Sie hält Wils Auftritt für zu hölzern. Auch die weiteren Versuche gefallen Amy nicht. Wil ist genervt und als Sheldon sich nicht auf ihre Seite stellt, ist Amy sauer. Sie stellt Sheldon zur Rede. Schließlich will sie auch nicht mehr mit ihm essen gehen.

Bernadette will mit Howard nach dem Abendessen bei seiner Mutter nach Hause gehen. Sie kritisiert, dass Howard noch so viele Sachen in seinem alten Zimmer hat. Als er dann noch vorschlägt, dort zu übernachten, ist Bernadette beunruhigt. Sie möchte einen klaren Schnitt. Howard willigt ein und will sämtliche Sachen aus dem Zimmer holen.

Sheldon kommt nach einem Essen mit Wil nach Hause. Leonard begrüßt ihn und hakt nach, als Sheldon von seinem Streit mit Amy berichtet. Dieser lässt Sheldon relativ kalt. Leonard appelliert an ihn, sich mit Amy auszusöhnen.

Sheldon ruft bei Amy an und muss feststellen, dass Amy noch sauer auf ihn ist. Sheldon hat sie bei ihrer Diskussuon mit Wil nicht unterstützt!

Penny serviert Bernadette und Howard in der Cheesecake- Factor ihr Essen. Bernadette möchte den Umzug von Howards restlichen Sachen schnell hinter sich bringen, doch Howard versucht dies etwas hinauszögern. Penny bestärkt Bernadette, dass Howard niemals ausziehen wird. Howard reagiert sauer und verspricht, am nächsten Tag auszuziehen.

Sheldon klopft bei Amy und bringt ihr ein Geschenk zur Versöhnung. Allerdings kommen die Star Trek- DVDs nicht gut bei ihr an. Sie schmeißt ihn wieder raus.

Am nächsten Tag helfen Leonard und Raj Howard seine letzten Sachen zu holen. Dieser kann es nicht fassen, dass er endgültig auszieht. Er erinnert sich an seine Kindheit.

Sheldon kommt zu Penny in die Cheesecake- Factory und will mit ihr über Amy reden. Penny macht ihm einen Longisland- Icetea und nutzt Sheldons Unkenntnis über die Zutaten aus. Dieser trinkt den Drink zügig aus und so angetan, dass er noch einen ordert. Penny will Sheldon außerdem klarmachen, dass er zu Amy stehen und sie verteidigen soll. Bei Sheldon fällt der Groschen und er sieht die Vorteile an Amy.

Howard ist mit seinen Kisten zurück bei Bernadette. Sie freut sich, dass er den Schritt getan hat. Als Howard über seine Mutter spricht und über die Freude, die er seiner einsamen Mutter gemacht hat, ist Bernadette gerührt. Dann nimmt sie ihn an der Hand und zieht ihn mit sich. Sie will bei seiner Mutter übernachten, weil Howard nicht das Herz seiner Mutter brechen soll.

Sheldon klopft nachts bei Wil Wheaton. Er stellt ihn zur Rede, dass dieser seine Freundin beleidigt hat. Wil nimmt Sheldons Drohungen nicht ernst, doch Sheldon nimmt Kampfhandlung ein. Als Wil sich doch entschuldigt, muss Sheldon sich schnell über die Veranda beugen- und erbricht sich.

Dieses Mal hat er Levar Burton eingeladen. Doch Amy kritisiert ihn: er ist ja noch schlechter als Wil Wheaton!