Simon Helberg - We will never have Paris

Kaley Cuoco-Sweeting, die seit Kurzem in "Die Trauzeugen AG" die deutschen Kinozuschauer zum Lachen bringt, ist nicht der einzige The Big Bang Theory Star, der neben unserer Lieblingsserie im letzten Jahr noch ein weiteres großes Projekt umgesetzt hat.

Auch Simon Helberg, alias Howard Wolowitz, hat einen Film gedreht. Für "We will never have Paris" schlüpfte Helberg nicht nur in die Rolle der Hauptfigur, auch versuchte er sich als Regisseur des Steifens. Hier der Trailer:

Worum geht es in der romantischen Komödie? Quinn (Simon Helberg) und Devon (Melanie Lynskey, bekannt aus Two and a half man) sind schon lange ein Paar. Quinn möchte seiner Liebsten einen Heiratsantrag machen, was sich jedoch als schwierig erachtet, denn seine sehr hübsche Kollegin Kelsey (Maggie Grace) hat sich in ihn verliebt. Quinn zweifelt an seinen Hochzeitsplänen mit Devon, schließlich ist sie seine erste und einzige Freundin. Er trennt sich von ihr, doch stellt nach kurzer Zeit fest, einen katastrophalen Fehler gemacht zu haben. Um Devon zurückzugewinnen, muss sich Quinn auf den Weg nach Paris machen...

"We will never have Paris" wird es wahrscheinlich nicht mehr in die deutschen Kinos schaffen. Sollte der Trailer aber Lust auf mehr machen, kann man den Film auf Amazon instant video in voller Länge anschauen.