Kinder
Verstorben
Ja

Voice Actor
Sonja Deutsch

Deborah Wolowitz, von den meisten Mrs. Wolowitz genannt, ist die Mutter von Howard und die Schwiegermutter von Bernadette. Die Jüdin wurde von Howards Vater verlassen (als ihr Sohn 11 Jahre alt war) und ist seitdem alleinstehend. Obwohl sie oft laut wird, umsorgt sie ihren Sohn Howard liebevoll und fast schon überfürsorglich. Auch für die Freunde von Howard ist Mrs. Wolowitz eine herzliche Mutterfigur.

Zur Erscheinung von Mrs. Wolowitz ist nur wenig bekannt, da sie kaum zu sehen ist und meist nur aus einem Nebenzimmer oder übers Telefon schreiend in Erscheinung tritt: Sicher ist, dass die ältere Frau übergewichtig und nicht besonders attraktiv ist, worüber Howard oft in übertriebener Weise scherzt. Mit ihrem erwachsenen Sohn redet Debbie Wolowitz oft, als wäre er noch ein Kind und erfüllt darüber hinaus viele Klischees einer jüdischen Mutter: So nennt sie Howards Kollegen „Spielkameraden“ oder sagt Howard gehe „zur Schule“, wenn sie seine Arbeit in der Universität meint, für die sie ihm oftmals ein Pausenbrot mitgibt. Obwohl Howard vor seinen Freunden oft über seine Mutter und ihre Art herzieht, seine Mutter auch anschreit und ihr Vorwürfe macht, ihm das Leben schwer zu machen, ist er insgeheim sehr glücklich, sie zu haben und von ihr umsorgt zu werden. Bevor er mit Bernadette zusammenzieht, kümmert sich Mrs. Wolowitz um Howards Wäsche, kocht seine Lieblingsgerichte, fährt mit ihm zum Zahnarzt usw. Bernadette übernimmt im Laufe ihrer Ehe mit Howard einige Charaktereigenschaften von Mrs. Wolowitz, was dieser gefällt. Die beiden Frauen sind oft einer Meinung und verstehen sich gut, obwohl Deborah anfangs Zweifel hatte, da Bernadette keine Jüdin ist.

Die meiste Zeit verbringt Mrs. Wolowitz zu Hause und kommt haushältlichen Pflichten nach. Hin und wieder geht sie Einkaufen oder zum Sport, beispielsweise zur Aquagymnastik. Sie schaut gerne die Fernsehsendung Glücksrad. Ansonsten kocht und isst Mrs. Wolowitz offenbar sehr gerne.

Mrs. Wolowitz ist gerne in Gesellschaft. Das zeigt sich, als sie Raj bei sich festhält und eine Affäre mit Howards Zahnarzt hat. Als Howard auszieht, was ihm sehr schwer fällt, ist Mrs. Wolowitz oft alleine und entsprechend traurig darüber. (Natürlich ist sie gegen den Auszug ihres Sohnes und will auch nicht, dass dieser Astronaut wird.) Aus diesem Grund verbringen Howard und Bernadette noch viele Nächte in ihrem Haus. Als Mrs. Wolowitz sich das Bein bricht, müssen Howard und Bernadette sie mehrere Wochen vorsorgen und bekommen schließlich Unterstützung von Stuart, der – nachdem sein Comicbuch-Laden und damit seine Wohnung abgebrannt ist – bei ihr einzieht. Stuart kommt überraschend gut mit Mrs. Wolowitz zurecht und die beiden bauen eine sehr enge Beziehung auf, die Howard sehr merkwürdig findet.

Während Mrs. Wolowitz Howards Tante in Florida besucht, stirbt sie im Schlaf. Diese Nachricht erschüttert Howard, Bernadette und ihre Freunde sehr. Nach ihrer Beerdigung kommen Howards Freunde in ihrem Haus zusammen und essen gemeinsam. Dabei schwelgen sie in Erinnerungen und unterhalten sich über Howards Mutter. Alle sind Mrs. Wolowitz sehr dankbar und sie vermissen sie.